Der handbuchartig gegliederte, reich bebilderte Text führt in die Geschichte des historischen Dachs und die Probleme seiner Wiederherstellung ein. Ausgangspunkt ist die berühmte Grazer Dachlandschaft, doch sind die Erläuterungen so abgefasst, dass sie auf alle vergleichbaren Beispiele übertragen werden können. Das Buch enthält neben historischen Abschnitten, die den an der Dachgestaltung beteiligten Berufen gelten, Ausführungen zu den einzelnen Elementen des historischen Dachs, ein Glossar sowie einschlägige Gesetzestexte. Ziel war ein allgemein verständlicher Leitfaden für Handwerker, Auftraggeber, Stadtpolitiker und alle mit dem Altstadt- bzw. Denkmalschutz im Bereich des historischen Dachs Befassten. Wie sehr dieser bisher vernachlässigt wurde, geht daraus hervor, dass mit diesem Versuch weitgehend Neuland betreten werden musste. Ein knapper Einblick un die zeitgenössische Dacharchitektur soll zusätzlich das Problem der Integration und dessen Anspruch im historischen Umfeld darstellen.

GÜNTHER RATH, in Graz geboren, Spenglermeisterprüfung. Dachdeckermeisterprüfung. Studium der Kunstgeschiuchte an der Karl- Franzens- Universität Graz. Diplomarbeit im Jahr 2000: "Das historische Dach in der Steiermark". Promotion 2002, Dissertation: "Die Architektur der romanischen Landkirchen in Kärnten" Restaurierungen an historischen Dächern im Spengler- und Dachdeckerhandwerk an denkmalgeschützten Bauwerken in der Steiermark. 2003 Beitrag zum Internationalen Kongress Erbschaft Altstadtx in Graz. Seit 2003 Mitglied der Grazer Altstadt-Sachverständigenkommission, entsandt vom Institut für Kunstgeschichte der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Karl- Franzens- Universität Graz. Seit 2004 Vorsitzender des Vereins der Grazer Altstadt.



erschienen im Verlag ADEVA.
ISBN-3-201-01850-3


Leseprobe aus dem Buch

Kapitelauszug, Original-Scan, 1.9MB
(Adobe Acrobat Reader erforderlich)

Hinweis: Für einen einfacheren Ausdruck wurde die Datei im Format A4 angefertigt. Das Original verwendet das Format A5. Bedingt durch die Vergrößerund und die Komprimierung entspricht die Qualität der Leseprobe nicht der sehr guten Originalqualität.